Zahnlabor.de Forum

Alles rund um Zahn und Labor => Patienten fragen Zahnärzte => Thema gestartet von: Andrea unglücklich am 06.Februar 2006, 15:06:49



Titel: Garantie
Beitrag von: Andrea unglücklich am 06.Februar 2006, 15:06:49
Ich habe vor ca. 4 1/2 Jahren eine Brücke mit Keramikverblendungen in der Front bekommen.Jetzt ist mit ein Stück von der Verblendung abgebrochen und das Gold schimmert durch.Ich denke, das ist doch ein Materialfehler nach so kuzer Zeit???Mein Zahnarzt sagt,daß ich keine Garantie mehr habe und daß durchaus beim entfernen noch mehr kaputt werden könnte das ich dann auch bezahlen müsse.Wie lange ist die Garantiezeit oder die Kulanzzeit???
Grüße
Andrea


Titel: Re: Garantie
Beitrag von: Zahnlabor Admin am 06.Februar 2006, 15:26:13
Die normale und vom Gesetzgeber vorgeschriebene Garantiezeit beträgt 2 Jahre.
Sicher besteht die Möglichkeit, dass ein Verarbeitungsfehler vorliegen könnte. Aber das ist nicht wahrscheinlich, da dieses Stück dann schon wesentlich früher weggebrochen wäre. Es ist eher wahrscheinlich dass eine mechanische Überbelastung der Grund für die Absplitterung der Keramik ist. Ich denke da an das Anstossen mit einem Glas oder Essbesteck. Weiterhin können sogenannte Parafunktionen-nächtl. Zähneknirschen - zu so einer Fraktur führen.
Ok, was tun.
Du hast 3 Möglichkeiten.
1. Neuanfertigung
2.Reparatur mit Kunstoffaufbau und Silanisierungsuntergrund
(siehe Lexikon)
3.Es gibt Geräte mit denen man festeinzementierte Kronen und Brücken "herunterschiessen" kann.z.B. KaVo.
Dann kann das im Labor ordentlich repariert werden.
Ich hoffe ich konnte Dir damit helfen.
Michael