Zahnlabor.de Forum

Alles rund um Zahn und Labor => Patienten fragen Zahnärzte => Thema gestartet von: Hartzke am 28.Februar 2009, 23:13:34



Titel: Teleskopprothese
Beitrag von: Hartzke am 28.Februar 2009, 23:13:34
Hallo zusammen ,hab seid 3.wochen Teleskpprothese UK 8.Teleskope  vorne Backenzähne fehlen oben voll Brücken und Kronen,habe große probleme mit gewöhnung ,fremdkörpergefühl,spannungsgefühl   wer weiss
rat?


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: Zahnlabor Admin am 01.März 2009, 18:31:45
Hallo,

ich habe dazu 2 Fragen.
Aus welchem Material sind denn die Teleskopkronen?
Lässt sich die Prothese ohne Probleme ausgliedern?

Viele Grüsse
Michael


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: engels, andreas am 29.März 2009, 23:24:06
Hallo,

nimm einmal deine Prothese heraus und fühl mal in deinem Munde: folge mit deinem Finger dem Knochengrad. Im hinteren Mundbereich steigt der Knochen an. Am oberen Ende fühlst du eine kleine Erhebung (so groß wie eine halbe Erbse) . Dieser Knochen stellt das s.g. Trigonum retromolare dar. Nun setzt du deinen Zahnersatz wieder ein und fühlst erneut, ob dein Ersatz diesen Knochenhöcker abdeckt, oder (wie ich vermute) nicht.

Dann reden wir weiter. Alles weitere wäre Spekulation und daran möchte ich mich nicht beteiligen. Ich verweise auf den Beitrag im Forum ("Zukünftiger Zahnersatz, welche Möglichkeiten habe ich?"). Auch für dich gilt es in diesem Sinne.

Gruß Andreas Engels


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: Hartzke am 31.März 2009, 21:21:29
Hallo Andreas                                                                                                                                                                   

es ist so wie Du vermutet hast Knochenhöcker nicht abgedeckt,muß oder sollte das Sein?? ,fremdkörper Gefühl hab ich immer noch ,spannungsgefühl ist nach einer Lockerung durch Zahntechniker etwas besser ,hab Prothese 
jetzt  7. Wochen

 Viele Grüsse  Hartzke


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: snoopy am 28.April 2009, 15:54:58
Hallo
Bin neu hier und Grüße euch
Wie geht es denn weiter muß die Teleskopprotese denn den Höckeer hinten bedecken. Habe auch eine seid drei Monaten hängt auf beide Schneidezähne unten und ich komme auch nicht klar mit diesem Fremdkörper war schon zweimal beim Zahnarzt  der meint ist alles in Ordnung bin nachts nur noch am beißen bin 50 Jahre alt weiblich
gruß Monika


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: Hartzke am 04.Mai 2009, 21:55:01
Hallo Monika

ja wie gehts weiter ? hab noch keine Antwort von Andreas  ??     wie ist es denn bei Dir ist der Höcker  bedeckt ?     

hab meine Prothese jetzt auch drei Monate ,habe noch immer Fremdkörpergefühl,aber nicht mehr so stark wie am anfang brauchst wohl auch länger zum gewöhnen.Was meinst Du mit nachts beißen  knirschen ?? habe meine Prothese nachts meistens nicht im Mund    (  warrten wir weiter auf Anwort) wenn Du willst können wir uns weiter austauschen.   Hartzke männlich   59 Jahre

Viele grüße und alles gute Hartzke


Titel: Re: Teleskopprothese
Beitrag von: athenadental am 11.Juni 2015, 16:24:51
Bei der Teleskopprothese handelt es sich um einen qualitativ hochwertigen Zahnersatz, der herausnehmbar ist, sich jedoch ganz wesentlich von der üblichen Zahnprothese unterscheidet. Die Teleskopprothese ist allerdings eine Teilprothese – das heißt, sie kann nur bei Patienten als Zahnersatz Anwendung finden, wenn noch eigene Zähne vorhanden sind – auch wenn es sich nur um einige, wenige handelt. In der modernen Zahnmedizin spricht man hier von kombiniertem Zahnersatz.

Grundsätzlich ist die Teleskopprothese für den Betroffenen wesentlich einfacher und angenehmer zu tragen. Während die normale und schon seit vielen Jahren übliche Vollprothese für den Oberkiefer über eine recht dicke Gaumenpalette verfügt, die bei vielen Menschen Würgereiz auslöst und selbstverständlich auch zu Beeinträchtigungen beim Schmecken und weiteren Einschränkungen führt, ist diese bei der Teleskopprothese sehr klein und kaum spürbar. Rein äußerlich ist die Teleskopprothese im normalen Alltag für das soziale Umfeld nicht als Zahnersatz erkennbar, sofern sie nicht aus Edelmetall gefertigt wurde.

Eine Teleskopprothese dient zum Ersatz mehrerer fehlender Zähne und ist ein herausnehmbarer Zahnersatz. Diese Technik beruht auf einer parallel gefrästen Doppelkronentechnik. Bei der die Metallkrone im Mund zementiert wird und die Prothese darüber gesteckt wird.

LG,
athenadental