Zahnlabor.de Forum

Alles rund um Zahn und Labor => Patienten fragen Zahnärzte => Thema gestartet von: maximar am 13.Mai 2009, 10:26:03



Titel: Zahnimplantate
Beitrag von: maximar am 13.Mai 2009, 10:26:03
Guten Tag! Implantate sollen in der Regel  nach 3-6 Monaten eingesetzt werden. Ist das ein muss oder kann man dieses auch noch nach 2 Jahren oder mehr?  ???


Titel: Re: Zahnimplantate
Beitrag von: Julia am 16.Mai 2009, 11:10:35
Ich würde es lieber so früh wie möglich machen. Also recht kurz nach der Wundheilung,da die Zähne sich automatisch mit der Zeit nach vorne bewegen und diese dann eventuell so dicht beieinander stehen könnten, dass für ein Implantat kein ausreichender Platz vorhanden ist. Ist aktuell nicht genug Geld übrig, da es wirklich eine kostspielige Sache ist, könnten sie zum Beispiel erst eine Interimsprothese als Zwischenlösung nehmen, die dann dafür sorgt, dass die Stelle offen bleibt. Wichtig ist hier dann nur den entstehende Nachteil zu beachten. Durch die Prothese haben Sie dann Erfahrung mit losem Zahnersatz gemacht und somit sieht die Krankenkasse in weiteren Fällen, den Zuschuss für festsitzenden Zahnersatz nicht mehr als notwendig an.


Titel: Re: Zahnimplantate
Beitrag von: athenadental am 11.Juni 2015, 16:28:36
Eine gute Lösung beim Verlust von Zähnen stellen Implantate dar. Das Implantat ist ein Zahnwurzelersatz, der dauerhaft in den Knochen eingepflanzt wird. Als Werkstoff wird reines Titan mit besonders strukturierter Oberfläche eingesetzt.

Durch Implantate können einzelne oder mehrere fehlende Zähne ersetzt werden. Implantate können auch die Abstützung für einen umfangreichen festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz bilden, wenn die eigenen Zähne nicht mehr in ausreichend vorhanden sind. Sie ermöglichen festsitzenden Zahnersatz anstatt herausnehmbare Prothesen.

LG,
athenadental


Titel: Re: Zahnimplantate
Beitrag von: fetHofer am 13.Juni 2015, 16:47:34
Ich habe meine nach 6 wochen bekommen. Daher schon so früh wie möglich