Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
24.April 2019, 14:29:53
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

  Beiträge anzeigen
Seiten: [1]
1  Allgemeines / Stammtisch / Wollte mich vorstellen am: 02.März 2008, 11:11:59
Hallo,

Ich bin neu hier und will euch erst mal meine Geschichte erzählen.

Zuerst einmal wär erwähnenswert, das ich unter panischen Zahnarztangst leide. Mit ca. 10 Jahren war ich beimZahnarzt und bekam eine behandlung... er tat mir so weh das ich vom Stuhl runtersprang und den Kopf gegen die Wand schlug vor Schmerzen. Die reaktion dieses tollen Arztes war nur... Die Kleine soll sich nicht so anstellen... toll.
Nun zu meiner Geschichte.

Also meine Geschichte fängt eigendlich schon bei meinem Papa an.

Bei Ihm wurde im Alter von ca 60 Jahren festgestellt das er nicht alle Milchzähne früher verloren hat und die zweiten noch unter der Pothese vorhanden waren.

Da ich in der Zeit sowieso zum Zahnarzt musst , sagte ich ihm das... Er schaute und sagte da sind nur noch ein paar die müssten raus. Ein Röntgenbild hab ich nie gesehen. Was dann geschah war die Hölle. Ich wurde operiert und hatte wahnsinnige Schmerzen. Ich war im ganzen Gesicht blau...dabei hatte er nur 8 Zähne rausgemacht. Ich wurde entlassen mit4 Zahnlücken, die man aber nicht so sonderlich sah und sonst wär alles in Ordnung.

Meine Zähne wurden immer schlimmer, obwohl ich immer sehr auf Mundhygiene achtete... lieber einmal zuviel als einmal zu wenig zähnputzen. Aber es nutzte nichs,ich dache ok dann bin ich halt mit schlechten Zähnen geschlagen und langsam stellte sich dann bei mir auch die Scham ein. Ich konnt mich manchmal selbst nicht mehr sehen.
Nun fingen auch noch unten die Schneidezähne an zu wackeln da musste ich zum Zahnarzt. Mein Chef empfohl mir einen. Bei ihm hab ich dann gleich gesagt das ich Panik hab und er stellte sich darauf ein.
Der ist echt supergut.

Nun denn, er machte ein Bild und sagte mir das kann net sein.
Nun bekam ich eröffnet das ich fast nur Milchzähne im Mund habe. Selbst die unteren Schneidezähne und die Eckzähne oben und unten waren Milchzähne. Die 2. steckten schön im Kiefer und machten sich einen schönen Lenz.
nur mal kurz nebenbei, ich bin 44 Jahre. Er fragte mich wie ich solange Milchzähne so gut erhalten konnte *g*

Tja, gute Pflege Herr Doktor. *g*

Ok lange Rede kurzer Sinn, Am 18. Februar wurde ich operiert und mir wurden alle Zähne entfernt. Dieses sollte eigentlich 45 Minuten dauern. Da sich aber die Wurzeln der zweiten Zähne im Kiefer verwurzelt und verschlungen haben dauerte das ganze über 3 Stunden.

Man spritzte mir Kalzium in den Unterkiefer damit sich der Knochen neu bilden kann weil da ein Riesen Loch entstand.

Nun bekam ich eine Notprothese, die ich nach 8 Tagen anziehen sollte. Oben ging mit ein paar kleinen Druckstellen.... Muss mich natürlich noch dran gewöhnen.
Unten gab es nur Probleme.
Ich bin in ein tiefes Loch gefallen hab jetzt 2 Tage nur mit heulen verbracht.

Ich bin ein Mensch der weg muss.... Arbeiten, zu meinen Bands, zum Tanzen und zum Singen. Das sollte jetzt alles vorbei sein?Huh

Heute war ich noch mal da. Er fräste ziemlich viel weg von der unteren Prothese... Da mein Unterkiefer jetzt nicht mehr so dolle ist und meine Zunge quasi auf der gleichen Linie lag gab es nur schmerzen... ich konnte noch nicht mal mehr meinen Speichel schlucken wenn ich die untere anhatte.

Nun hat er es weggefräst oder wie das heisst g... und nun geht es bisschen besser.
Jetzt muss ich mich nur noch dran gewöhnen.
Wie es nachher weitergeht muss ich noch schauen. Es kommt darauf an ob sich mein Unterkiefer noch mal regeneriert.

Ich habe heute dieses Forum gefunden und hoffe hier ein paar Tips und Tricks zu bekommen wie ich mit der Prothese besser zurechtkomme.

Mir ist vor allem ganz wichtig das ich schnellstens wieder richtig sprechen kann. Gibt es da Übungen???

So und nun noch Entschuldigung für das viele Lesen

Bis dann und ich freue mich darauf mit euch zu schreiben wie es mit den „dritten“ weitergeht

Sylvie
Seiten: [1]


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines