Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
24.Mai 2019, 02:48:25
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

  Beiträge anzeigen
Seiten: [1]
1  Alles rund um Zahn und Labor / Patienten fragen Zahnärzte / Re: Kosten Vollkeramikkrone am: 16.Juli 2008, 00:07:39
Zirkon......Chipping Huh??
2  Alles rund um Zahn und Labor / Patienten fragen Zahnärzte / Re: Keramikinlay und Vollkrone auch ohne Kofferdam möglich? am: 07.Juli 2008, 18:00:14
Hallo Lena 98,

wenn Du Ihm Deine Ängste sagst....
ich würde mal den Behandler fragen, ob er nur den halben Spannrahmen mit einem Kofferdam versehen kann. ( Nur so eine Idee...... ) Da es ja vor allem wichtig ist die betroffenen Zähne zu schützen, vielleicht geht das ja. Aber nochmals, .....das kann nur er entscheiden, weil nur er Deine Situation kennt.

Nochmals ergänzend zur ersten Mail,...... Du fragst Dich vielleicht, warum Metallunterstützte Keramikkronen( =VMK )- Kronen oder Vollmetallkronen (= Vollguß- ) ohne Kofferdam eingesetzt werden können.

Hier ist das Klebeverfahren ein anderes Prinzip, es basiert in fast allen Fällen nur auf mechanischer Haftung ( quasi einer Verkeilung des Klebers auf der Oberfläche ).

Die Verklebung mit dem " chemischen Reißverschluß " bei Vollkeramik ist natürlich was ganz tolles, richtig angewendet ein Segen für die Zahnmedizin/Zahntechnik.

Also ich hoffe Dir und anderen haben meine Erklärungen geholfen , schönen Abend und immer schön Zähne putzen Grin Grin


PS : Vielleicht hilft Dir ja der Gedanke, wenns einmal gut gemacht ist und Du fleißig und richtig putzt, kannst Du mit Deinen eigene Zähnen " ins Gras beißen " und an diesen behandelten
Zähnen wird nie wieder gebohrt........
3  Alles rund um Zahn und Labor / Patienten fragen Zahnärzte / Re: Keramikinlay und Vollkrone auch ohne Kofferdam möglich? am: 07.Juli 2008, 13:07:02
Hallo Lena98,

es ist immer gut,wenn man für Entscheidungen die maximalen Informationen hat und weiß, warum welche Dinge getan werden.

Darum mal ein paar Informationen ( Ich hoffe Patientenverständlich).....



Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Behandler, er nimmt Deine Zähne so wichtig wie seine eigenen.

Zum Thema:

Entscheidend für die Haltbarkeit von eingeklebten Vollkeramikinlays ist die möglichst innige Verklebung mit Deinem

Zahn. So gibt es keinen Spalt in die Bakterien kriechen können und das Inlay stabilisiert den Restzahn, sowie

der Restzahn das Inlay. Eine ganz kompakte Einheit also ( fast als ob da nie etwas passiert wäre ).

Um dies zu erreichen muß der Behandler die Klebefuge ganz besonders vorbereiten.

Der Zahnschmelz wird mit einer Lösung behandelt um die Zahnoberfläche optimal aufzurauhen, nach Auftragen

einer Verbundlösung kann das Inlay ( welches auch vorbehandelt wurde ) eingeklebt werden. Das gibt fast einen

" Chemischen Reißverschluß ".

Wichtig dabei ist, das die zu verklebenden Flächen absolut sauber und trocken bleiben.

Damit nicht Dein Speichel die Klebeflächen verunreinigt ( selbst Atemluft ist da nicht toll ), legt der Zahnarzt

um Deine(n) Zähn(e) einen Latexabschnitt ( Kofferdam ).

In der Vorstellung hört sich das schlimm an, ist es aber nicht wirklich.

Je weiter Dein Zahn nach hinten liegt, je näher an einer Speicheldrüsenöffnung, oder je mehr Dein Behandler an Deinem

Zahn abschleifen musste ( Richtung Zahnfleisch ) umso schwieriger wird es für Ihn, die Verklebung gut zu machen.

Deswegen kann Deine Frage auch nur Dein Behandler beantworten ( Ferndiagnose nicht gut möglich ), er muß ja für sein Tun auch die Verantwortung übernehmen.


Aber: Ein Tipp zum Schluß, nimm Deinen Walkman mit Deiner Lieblingsmusik mit, dann ist alles halb so schlimm und

Du bist schneller vom Stuhl als Du glaubst. ( Dein Zahnarzt findet das nicht komisch, er wird dies begrüssen...)

Ansonsten viel Glück und freu Dich auf Deine ( dann ) gesunden Zähne......



Schöne Grüße, THINKITDOIT.

4  Alles rund um Zahn und Labor / Patienten fragen Zahnärzte / Re: Keramikinlay und Vollkrone auch ohne Kofferdam möglich? am: 06.Juli 2008, 18:26:56
Hallo Lena,
meld Dich nochmal, falls die Frage noch aktuell ist.....
Infos kommen dann....
schöne Grüsse

THINKITDOIT
Seiten: [1]


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines