Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
22.Februar 2019, 13:09:18
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  Zahnersatz
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Zahnersatz (Gelesen 26305 mal)
Benedikt
Gast
« am: 30.Januar 2008, 17:16:58 »

Hallo Zahnärzte,

ich hätte eine Frage zum Zahnersatz.

Mir wurde vor circa 4 Monaten ein Zahn ausgeschlagen. Damals habe ich Anzeige erstattet gegen den Täter. Nun ist aus Mangel an Beweisen das Verfahren eingestellt worden. Müsste nun also den Zahnersatz selbst tragen.

Bin jetzt auf die Zahnersatzversicherung gekommen und wollte nun Fragen, ob mir die Zahnersatzversicherung, wenn ich diese nun abschließe, den Zahnersatz, also die Krohne zahlt? Ich habe damals bei meinem Zahnarzt angegeben, dass mir der Zahn ausgeschlagen wurde.

Also würde dann die Versicherung sagen, wir ersetzen nicht, da das schon vor 4 Monaten passiert ist?

Viele Dank
Benedikt
Gespeichert
Zahnlabor Admin
Administrator
Foren Held
*****
Offline Offline

Beiträge: 562


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 31.Januar 2008, 19:56:41 »

Ein ausgeschlagener Zahn ist natürlich eine fatale Sache. Hinzu kommt auch noch zusätzlich die finanzielle Belastung.
Natürlich wirst Du keine Versicherung finden, die Dir vorangegangene Schäden versichert und erstattet, ausser es war ein gemeldeter Arbeitsunfall. Dann wäre die Berufsgenossenschaft in der Pflicht.
Eine Zahnzusatzversicherung muss vor einem Zahnarztbesuch abgeschlossen sein, und nicht erst wenn der "Steinbruch" bereits attestiert ist. Und selbst dann gibt es noch je nach Versicherer unterschiedliche Wartezeiten.
Also rechtzeitig was unternehmen! In Deinem Fall hast Du einfach den "Schwarzen Peter" gezogen.


Grüsse
Michael
Gespeichert
benedikt
Gast
« Antworten #2 am: 01.Februar 2008, 14:35:06 »

Ja das ist klar.

Aber ich meine, muss ich der Zahnversicherung überhaupt sagen, dass der Zahn schon draußen war? Könnte man diese nicht abschließen und sagen der zahn ist rausgeflogen bei nem unfall?

Also rein theoretisch?  Wink
Gespeichert
Thomas
Administrator
Foren Senior
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 343


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 01.Februar 2008, 14:59:41 »

Hi Benedikt,

das wäre rein theoretisch Versicherungsbetrug, davon würde ich dir in jedem Falle abraten. Wäre für die Versicherung wahrscheinlich auch nicht das erste Mal, dass jemand das versucht...

Gruß,
Thomas
Gespeichert
athenadental
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 56



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 01.Juli 2015, 17:06:48 »

Der Verlust der eigenen Zähne muss nicht das Ende eines sympathischen Lächelns bedeuten: Guter Zahnersatz übernimmt die Aufgaben der natürlichen Zähne. Wenn einer oder mehrere Zähne im Mundraum fehlen, dann kann man diese Lücken mit einem speziell angefertigten Zahnersatz wieder schließen. Der Lückenschluss ist dabei nicht nur für die Kaufunktion wichtig. Er unterstreicht zudem die Ästhetik des Patienten und unterstützt dessen Sprachbildung.

Die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt unter die Zahnmedizinische Fachrichtung Prothetik. Durch Zahn-Karies, Parodontitis, Nichtanlage von Zähnen oder durch Zahnunfälle kann es zu Zahnverlusten kommen. Die fehlenden Zähne müssen durch einen Zahnersatz wie durch eine Zahnbrücken, Vollprothese oder Teilprothesen ersetzt werden, was das Behandlungsgebiet der Prothetik oder Bioprothetik ist. Zahnersatz bedeutet die Herstellung von Prothesen, also künstlichen Ersatz für verlorene Organe wie die Zahnwurzel. Das Zahnimplantat ist ein Zahnersatz bzw. ein Zahnwurzelersatz.


LG,
athenadental
Gespeichert

www.athenadental.de, als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.
backenzahn
Foren Neuling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 13.Februar 2016, 14:43:24 »

Ein verlorener Zahn ist immer eine sehr unschöne Sache, und man sollte das Problem auch nicht unterschätzen: Durch die neu entstandene ZAhnlücke verschiebt sich unter Umständen das ganze Gleichgewicht der beiden Kiefer, was längerfristig zu weiteren Problemen führen könnte. Deshalb unbedingt behandeln lassen!

Falls die Versicherung da nicht mit macht (und mein Rat nicht schon zu spät kommt) ist eine Alternative sicher, auch Offerten von Zahnärzten oder Zahnkliniken im Ausland (Ungarn, Tschechien, Polen etc.) einzuholen. So kann u.U. viel Geld gespart werden. Die seriösen Zahnärzte im Ausland arbeiten z.T. heute mit aktuelleren Ausrüstungen als die Zahnärzte im Westen...
Gespeichert

Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines