Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
22.April 2019, 07:01:34
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  ratlos
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: ratlos (Gelesen 3653 mal)
mimi
Gast
« am: 06.Januar 2006, 17:05:50 »

mein kieferothopäde hat mir vor 4 jahren geraten, die weisheitszähne innerhalb von einem jahr zu entfernen,weil sie keinen platz haben.er hat damals meinen zahnarzt schriftlich benachrichtigt.dieser jedoch hat bis jetzt nichts gemacht,sondern mir bei jeder kontrolle nur gesagt: 'warten wir mal ab'.jetzt seh ich aber seit einiger zeit schon selbst,wie meine unteren zähne langsam schief werden.bei meiner schwester hat er genau das gleiche gesagt,jetzt sind ihre weisheitszähne rausgewachsen und die vorderzähne völlig schief.was raten sie mir zu tun?ich würde gerne den arzt wechseln,da ich kein vertrauen mehr in ihm habe.
Gespeichert
Zahnlabor Admin
Administrator
Foren Held
*****
Offline Offline

Beiträge: 562


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 06.Januar 2006, 18:32:51 »

Hallo,
ich würde sagen-eine 2. Meinung kann ja wohl nichts schaden, oder?
Michael
Gespeichert
gast
Gast
« Antworten #2 am: 08.Januar 2006, 19:46:45 »

.

Um ein Rezidiv nach kieferorthopädischer Behandlung zu vermeiden, raten die Kieferorthopäden nach abgeschlossener Behandlung zur operativen Weisheitszahnentfernung dann, wenn klar ist, dass die Weisheitszähne im Mund keinen Platz haben werden oder der Platz zwar da wäre, aber die Weisheitszähne krumm im Kieferknochen liegen.

Die günstigste Zeit Weisheitszähne zu entfernen ist dann, wenn sie noch nicht ihre volle Grösse erreicht haben und noch keine Schmerzen verursacht haben, d.h. so zwischen dem 16. und 20. Lebensjahr.

Eine zweite Meinung wäre sicherlich nicht schlecht -> z.B. bei einem Oralchirurgen oder Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen.
Diese Zahnärzte sind spezialisiert auf Chirurgie und können das Vorgehen, Vor- und Nachteile und Risiken besonders gut einschätzen und erklären.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines