Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
18.März 2019, 15:00:11
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  Zahnbehandlung
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Zahnbehandlung (Gelesen 16847 mal)
Roswitha Wendel
Gast
« am: 27.August 2009, 16:08:13 »

Ich wollte einmal den Zahnarzt wechseln, da ich mit dem derzeitigen nicht so ganz zufrieden war. Hatte bis dahin einen Zahnarzt, der aber schon älter ist. Also empfahlen mir meine Kinder zu wechseln.  Nun hatte ich im Internet nach einem Zahnarzt gesucht und mir einen Termin bei ihm geholt. Auf meine Beschwerden, daß an den letzten Zähnen links unten und oben leichte Beschwerden seien, ging er gar nicht drauf ein.
Vielmehr röntge die Zähne und eine Brücke auf der rechten Seite oben. Dann erklärte er mir, daß unter der Brücke ein Zahn halb weggefault sei und diese Sache Vorrang vor den anderen Beschwerden habe. Also macht er mir nun einen Kostenvoranschlag für eine neue Brücke und will mir den Zahn nächste Woche ziehen. Nun habe ich große Bedenken ob das alles so richtig ist.  Die Zähne im linken Bereich will er dann später überkronen. Was soll ich nun tun?
Gespeichert
Julia
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 18


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 26.September 2009, 11:30:46 »

Wenn Sie sich unsicher sind ,holen Sie sich eine weitere Meinung ein, um dann in Ruhe entschewiden zu können, was Sie für die bessere Wahl halten.
Gespeichert
athenadental
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 56



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 03.Juni 2015, 17:39:35 »

Die natürliche Zahnkrone ist der Teil eines Zahnes, der aus dem Zahnfleisch herausragt und mit Zahnschmelz bedeckt ist, der härtesten im menschlichen Körper vorkommenden Substanz. Davon abgeleitet steht die im allgemeinen Sprachgebrauch benutzte Bezeichnung „Krone“ für eine künstliche Zahnkrone aus einer Edelmetalllegierung oder aus Keramik. Als klinische Krone wird der sichtbare Teil eines Zahnes bezeichnet.

Die Zahnkrone aus Metall hält hervorragend Kräfte aus, die beim beißen und kauen entstehen, und nutzt daher nur sehr langsam ab. Sie bricht auch nur extrem selten ab. Das einzige Problem ist die leider sehr auffällige Farbe des Metalls, die für viele ein kosmetisches Problem darstellt, daher sind Zahnkronen aus Metall eigentlich nur für die weiter hinten stehenden Molaren eine gute Wahl.


LG,
athenadental
Gespeichert

www.athenadental.de, als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines