Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
24.März 2019, 06:34:19
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  Schmerzen im Kiefergelenk
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Schmerzen im Kiefergelenk (Gelesen 18072 mal)
danielca
Foren Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen
« am: 26.April 2010, 10:42:07 »

Hallo,

letzte Woche Montag hatte ich eine Zahnfleischentzündung hinten rechts am Weisheitszahn. War nicht besonders schlimm. nach drei Tagen fingen die Schmerzen auf der linken Seite an. Seit zwei Tagen ist die rechte Seite vollkommen in Ordnung. Allerdings habe ich seitdem im linken Kiefergelenk die schmerzen. Ich bekomme den Mund nicht richtig auf und beim kauen sind die schmerzen schon recht stark. Die linke Wange ist nun ein wenig geschwollen und hat einen leicht blauen schatten an dem oberen Kiefergelenk.

Aktuell nehme ich Ibu 400 akut gegen die schmerzen. Zurzeit schaffe ich es nicht zu einem Zahnarzt zu gehen also bitte ich hier um Hilfe und Rat.

Vielen Dank im Voraus

Viele Grüße


EDIT: Ich habe vergessen zu erwähnen das die/der lymphdrüsen/lymphknoten am linken kiefer geschwollen ist und ebenfalls weh tut wenn ich den kopf nach links drehe. Ebenfalls habe ich gelegentlich schmerzen beim schlucken.
« Letzte Änderung: 26.April 2010, 10:51:53 von danielca » Gespeichert
athenadental
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 56



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 01.Juli 2015, 16:08:02 »

Die Entstehung von Kiefergelenkschmerzen viele Ursachen haben kann, ist die Therapie weitestgehend davon abhängig, welche Diagnose vom Zahnarzt gestellt wurde.

Sind die Kiefergelenkschmerzen nachweislich durch abgenutzten oder falsch angepassten Zahnersatz provoziert, so ist es unabdingbar diesen schnellstmöglich zu ersetzt oder nachzubessern.

Bei entzündlich bedingten Kiefergelenkschmerzen, deren Herd von Entzündungen der Muskeln oder der Gelenke selbst ausgehen, können sowohl schmerzlindernde (Analgetika), als auch entzündungshemmende (Antiphlogistika) Medikamente eingenommen werden. Treten im Zuge der entzündlichen Prozesse zusätzlich starke Verspannungen auf, so können diese durch gezielte Massagen und Entspannungsübungen behandelt werden.

Darüber hinaus kann eine kieferorthopädische Behandlung bei Patienten deren Kiefergelenkschmerzen von Asymmetrien im Bezug auf die Zahnstellung oder durch Engstände der Zähne ausgelöst werden sinnvoll sein. Bei Patienten, die in stressigen Lebenssituationen dazu neigen mit den Zähnen zu knirschen (Bruxismus),  oder die Kieferhälften heftig aufeinander zu beißen kann die Anfertigung und das regelmäßige Tragen einer Aufbissschiene zumeist Abhilfe schaffen.


LG,
athenadental
Gespeichert

www.athenadental.de, als ein unabhängiger Dental-Verkäufer haben wir die Möglichkeit, Ihnen aus einer Vielzahl von Herstellern und Marken das für Sie jeweils passende Angebot zu unterbreiten. Unsere Geräte sind selbstverständlich alle CE zertifiziert und für den deutschen Markt zugelassen.
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines