Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
24.April 2019, 14:05:57
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  Abzesse und Zyste
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Abzesse und Zyste (Gelesen 2738 mal)
Sanny
Foren Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen
« am: 01.Juli 2010, 22:42:56 »

Hallo!

Bin neu hier und brauche Drigend eure Hilfe! Ich hatte auf beiden Seiten Unterkiefer Kieferentzündung und es haben sich Abzesse gebildet,rechts hatte ich auch eine Zyste.

Ich war vorher bei meinem Zahnarzt und er hat mein ganzen Kiefer vorerst geröngt. Die Stelle links Unterkiefer war am schlimmsten betroffen, das sah man auch auf das Röntgenbild ein großen schwarzen Schatten unter meinem Zahn und auf der Rechten seite Unterkiefer war der Schatten nicht so groß doch ein Entzündungszeichen Sichtbar.

Meine Weissheitszähne zwei Links/Rechts Oberkiefer empfiel er mir auch die zu Entfernen da die Schief lagen. Er erklärte mir das ich eine Wurzelspitzenrektion machen muss nur die Frage ist, ob man links im Unterkiefer die Stelle den Zahn man auch erhalten kann. Empfohlen wurde mir das ich zum Chiurgen gehe.

Oberkiefer Rechts den Weissheitszahn hat mir mein Zahnarzt gezogen und den anderen wollte er net da er zu schief am anderen Zahn dagegen schon reibt und sagte mir ebenfalls, soll das beim Chiurgen entfernen lassen.

Ok, hab Termin beim Chiurgen gemacht und bin auch dahin gegangen. Ich habe mich schon sehr unwohl Gefühlt, weil die Zahnarzthelferinnen mich doof angestarrt haben. Der Zahn Chiurge war nett hat mir alles erklärt, allerdings meinte er zu mir da man auf das Röntgenbild nicht viel sehen kann ob die Entzündung bis zum Nerv gewandert ist, lag er mir ans Herz soll eine 3D Röntgenaufnahme machen die mich 265Euro kosten wird.

Hab dem guten Mann versucht zu erklären das ich Arbeitlos bin aus anderen Gesundheitlichen Gründen nicht Arbeitfähig bin und soviel Geld nicht habe, weil es soll noch zwei Wurzelspitzenrektion gemacht werden 160Euro dazu noch das alloplastisches Materiel zum Kieferknochenaufbau.

Da er mir eh keine Garantie gab das mein Zhan gerettet werden kann höchstens 2-3Jahre, beschloss ich den Zahn zu ziehen aus Angst die Entzündgen könnte wieder kommen. Und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen das ich diese 3D Röntgenaufnahme nicht machen musste.

Dann kam raus, das ich trotz mein Zahn gezogen habe benötige ich das alloplatsisches Material. Ich dachte mir toll! Den 80Euro musste ich bei meiner ersten Sitzung schon eine Anzahlung machen nur mein Problem ist das ich die anderen 80Euro noch nicht bezahlen konnte da kein Geld vorhanden ist. Hab schon anfangs versucht den allen dort es zu erklären, nur mir wurde sofort das Wort abgeschnitten und haben mich quasi voll gedrängt das ich es bezahlen muss. Ich meine es ist doch mein Geld und ich muss bestimmen, was damit geschehen wird oder nicht.

Meine Frage ist? Brauche ich das alloplastisches Material auf der einen Seite wo Zahn gezogen wurde oder nicht? Kann ich auch auf das Material verzichten? Den habe eh vor in 2Jahren mir eine Brücke machen zulassen und da ich auf Rechte seite eh die ganze Zeit kaue sehe ich da kein Problem. Bitte um eure Antwort.

LG

Sanny
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines