Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
24.März 2019, 18:06:34
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Allgemeines
| |-+  Stammtisch
| | |-+  Auftragslage im Praxislabor
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 Nach unten Drucken
Autor Thema: Auftragslage im Praxislabor (Gelesen 45183 mal)
Thomas
Administrator
Foren Senior
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 343


Profil anzeigen WWW
« Antworten #30 am: 14.August 2005, 22:27:11 »

Hi Hans-Jürgen,

das Wetter ist nicht nur bei dir schlecht - irgendwie kein richtiger Sommer dieses Jahr.  Undecided

Du kannst auch gerne selbst eine neue Diskussionsrunde / ein neues Thema starten.  Wink

Gruß,
Thomas
Gespeichert
Dr.Zahn
Gast
« Antworten #31 am: 16.August 2005, 05:11:52 »

SInd mal wieder Totengräber unterwegs ?! Ich war im Urlaub und konnte den Thread nicht verfolgen.
Die Sache hab ich eigentlich oben ^ schon geklärt. Aber nur wer lesen kann, ist da im Vorteil, sorry.
Stänkern ist nicht so mein Ding, aber wer braucht sich schon wundern, wenn er seine potentiellen Auftragsgeber als raffgierige Pfuscher hinstellt?  um nichts anderes ging es mir, und wer sachlich bleibt bekommt auch ne sachliche antwort. Bin Übrigends auch aus Nürnberg und hab ehrlich gesagt keine gute Meinung über die hessischen Hochschulen, im Hinblick dessen verstehe ich sogar den Ha - Jü.
Habe übrigends in ER studiert und muss sagen, daß dort jeder ZT Handgriff von uns Studis damals selbst gemacht werden musste. Faule Eier gabs auch damals schon, nur gehe ich einmal davon aus, daß derjenige welcher, der CHef einer medizinischen Einrichtung (ZA Praxis) und Chef eines ZTM sein will, die ZT auch mal erlernt haben sollte.

 Grin. Als Trinkt ein kühles Bier und Prost:=). PS der Urlaub war schön. Mal ganz im Abstand der dtschen Engstirnigkeit . Tat echt mal gut, kanns Euch nur empfehlen. !

Hallo lieber Hans-Jürgen, lange nichts von Dir gelesen!!! Höma, so schlimm wird das schon nicht sein auf dem Scheiterhaufen - der große und weise Doktor Zahn wird das Feuerchen sicherlich streng nach den Regeln des pyromanischen Eides entfachen einzig um die interzahntechnische Beziehung im Forum nicht zu gefährden  Cheesy Cheesy

Und gerne leih ich Dir meine alten Stelzen - die eignen sich hervorragend um durch den Sumpf zu waden, der ja immer einen ernsten Blick wert ist! Aber zieh Dich warm an, Du weißt ja nun was passiert wenn so eine heimische Sumpfschwebfliege einer prachtvoll schimmernden Teichlibelle ansichtig wird - da fliegen dir die Keulen nur so hinterher  *ggg*

Mit grinsenden Grüßen und einen schönen Sonntag!
Gespeichert
Zahnfee
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 61


Profil anzeigen
« Antworten #32 am: 16.August 2005, 08:30:07 »

Moinmoin Dr. Zahn, wer wird denn gleich schon wieder so wild um sich beißen?? Das tut wirklich keine Not - wie wärs denn statt dessen mit einer Briese Eueres berühmten fränkischen Humors, den hast Du Dir im Zuge Deiner Bildung doch hoffentlich nicht wegstudiert  Wink? Doch um nocheinmal zum Thema zurück zu kommen - einerseits durfte ich mich freuen das hier das Wort "zusammenhalten" in Bezug auf ZT und ZA gefallen ist, andererseits liest man dann wieder solch betrübliches...

Zitat uewchen:
"Aus meiner Erfahrung als Praxistechniker, der viele Jahre in einer grossen Praxis mit 4 Behandlern gearbeitet hat, kann ich nur sagen, dass Praxis eigene Arbeiten so lange interpoliert werden, bis sie passen! Der Praxistechniker wird von seinem ZA (Cheff) hoch gelobt. Vor allem vor den Patienten. Lukrative Arbeiten bleiben in der Praxis und der Schrott geht ins Gewerbliche, die dafür gut genug sind! Aber in der Sudenten Zeit wird beim Meisterlabor gebettelt die Studentenarbeiten zu erstellen. Was machen die Stud. eigentlich im Studium an Technik?? Und was die Nähe angeht: Das Gewerbliche ist immer da wenns sein muss."

Was uewchen da schildert ist keine Ausnahme sondern die Regel. Kannst Du hier in irgend einer Form ein Miteinander erkennen? Kannst Du als ZA mit ruhigem Gewissen sagen für mich ist mein ZT ein gleichwertiger Geschäftspartner  angel ? Dann müsste ich nach vielen vielen Jahren glattweg sagen - ein Wunder ist geschehen!

LG von der Zahnfee

Gespeichert
Zahnfee
Foren Junior
**
Offline Offline

Beiträge: 61


Profil anzeigen
« Antworten #33 am: 23.August 2005, 19:52:32 »

Oooooch! Huhu liebes Zähnchen, wo biste denn?? Gib es zu - willst nicht mit der kleinen Zahnfee reden.......hmpf.....

Trotzdem viele LG`s von mir!
Gespeichert
Dr.zahn
Gast
« Antworten #34 am: 08.November 2005, 20:16:29 »

doch mich gibtz noch.sorry. hatviel zutun,wie gehts dir denn so?
Gespeichert
Hans-Jüegen
Gast
« Antworten #35 am: 22.März 2006, 11:55:55 »

Hallo Kollege...
hoffe doch du hast den Totengräber der Zahntechnik wieder eingestellt Wink
Du sprichst  von Meisterprüfung, sehr amüsant! Ich denke ganz wenige unserer "Gschdudierten" würden überhaupt die Gesellenprüfung schaffen..
Aber das ist doch auch ganz normal, dafür sind sie in der Zahnmedizin Spitze um nicht zu sagen, seitdem sie den Makel der Bescheidenheit abgelegt haben, sind sie vollkommen!!! Findet ihr nicht auch??  Cheesy
euer
Hans-Jürgen
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines