Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
26.Mai 2019, 07:21:20
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Fachforum
| | |-+  press-to-metal
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: press-to-metal (Gelesen 9093 mal)
technicus
Foren Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« am: 28.Juli 2005, 11:47:11 »

Frage an alle Techniker:
Hat jemand von Euch schon mal mit der"press-to-metal"-Technik(oder "Überpresstechnik") gearbeitet?
Berichtet doch mal von Euren Erfahrungen-vielleicht können dann die Anfänger auf diesem Gebiet(so wie ich Undecided)einige Misserfolge vermeiden.

        Gruss Technicus
Gespeichert
Zahnlabor Admin
Administrator
Foren Held
*****
Offline Offline

Beiträge: 562


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 28.Juli 2005, 15:26:48 »

Hallo, ich habe zwar keine Erfahrung mit dieser press-on-metal Methode, aber was mich interessieren würde ist: was versprichst Du Dir von dieser Technik??? Es gab doch schon mal so etwas Ähnliches. So weit ich mich erinnere hiess es Shade made oder so. Es wurde auf das Metallkäppchen EineKeramikmasse aufgetragen und dann gebrannt. Schleifen-Rest war reinste Maltechnik. Wink
Grüsse
Micha
Gespeichert
technicus
Foren Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 28.Juli 2005, 17:04:23 »

Hallo Michael!
Mit dieser Technik sollen sich sehr passgenaue Keramikschultern herstellen lassen,die flächig auf der präparierten Stufe aufliegen und sich bei der weiteren Brennerei nicht mehr ändern(sollen?).
Ob man dann mit der Maltechnik fertigstellt oder aufwendig schichtet überlässt man dem Anspruch des Patienten.
Auch lassen sich zahnfarbene Abutments mit individuell geformten Austrittsprofil und einer schleimhautfreundlichen "Präpgrenze" für Implantatkronen verwirklichen. usw.
Jetzt wird`s mir zu warm-ich mach Feierabend und geh schwimmen!


                        Gruss Technicus



         
Gespeichert
Zahnlabor Admin
Administrator
Foren Held
*****
Offline Offline

Beiträge: 562


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 28.Juli 2005, 17:26:03 »

Ach soooooooo, dachte Du modellierst die komplette anatomische Krone und pinselst dann was drauf.Also dreht es sich für Dich hauptsächlich um die Schulter?! Alles klar.
Gruss
Micha
Gespeichert
Thomas
Administrator
Foren Senior
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 343


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 26.September 2005, 21:38:39 »

Hi,

eine Firma, die Press-To-Metal anbietet ist z.B. Ceramay:

http://www.ceramay.de/german/authentic/press-to-metal/press-to-metal.html

Gruß,
Thomas
Gespeichert
evers
Gast
« Antworten #5 am: 26.Mai 2007, 08:57:56 »

Hy ist mit system von WIELAND-Dental: metall, Pellet und Opaker, problemlos machbar, lohnt sich aber nur bei zirkulären Stufen und als Dentinkern, mit Schneide und Effektmassen Fertigbrennen
Gruß E
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines