Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Bitte beachten: Falls Sie bereits einen Eintrag bei Zahnlabor.de haben, können Sie Sich im Forum mit Ihren bereits bekannten Logindaten einloggen.
20.April 2019, 10:14:53
Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren

+  Zahnlabor.de Forum
|-+  Alles rund um Zahn und Labor
| |-+  Patienten fragen Zahnärzte (Moderator: max.power)
| | |-+  Plötzlich Eiter und Blut im Mund, wieder Abszess?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Plötzlich Eiter und Blut im Mund, wieder Abszess? (Gelesen 2095 mal)
Dentophobiker
Foren Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen
« am: 02.Juni 2014, 15:49:55 »

Wie man meinem Namen entnehmen kann, gehe ich nur hin, wenn ich wirklich nicht mehr kann, im letzten Jahr, hatte ich starke Schmerzen im Oberkiefer und konnte nichts mehr essen, als ich dann mehrere Tage mit Fieber da lag, brachten mich Verwandte gegen meinen Willen zum nächsten Zahnarzt, der mir das Ding eröffnete, war eine sehr schmerzhafte Angelegenheit, da er auch hinter dem Knochen war.

Vor ein paar Wochen kamen leichte Schmerzen zurück, aufbeissen ging auf einer Seite noch gut, aber ich fühlte eine Beule unter der noch immer ertastbaren Narbe der Abszesseröffnung, draufdrücken wurde immer schmerzhafter.

Heute beim Zähneputzen hatte ich plötzlich den Mund voller Eiter und Blut, die Beule ist weg und der Schmerz auch fast ganz, nur ein leises  surren noch, wenn ich draufdrücke. Habe ich es nun hinter mir, oder kommt es nochmals? Wie lange kann ich warten, ohne nochmals zum Zahnmedizinischen Notfall zu werden?

Diese Frage ist durchaus ernst gemeint, da ich in der Schweiz wohne, muss ich alles selber bezahlen und da Eingriffe nur möglich sind, wenn ich stark vom Fieber geschwächt oder unter wenn sie unter Vollnarkose stattfinden, muss ich fast ein Jahr sparen bis ich mir die Behandlung leisten kann  Cry
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

  Powered by SMF | SMF © 2006, Simple Machines