Postleitzahl Bereich 8 Postleitzahl Bereich 9 Postleitzahl Bereich 7 Postleitzahl Bereich 6 Postleitzahl Bereich 5 Postleitzahl Bereich 0 Postleitzahl Bereich 3 Postleitzahl Bereich 4 Postleitzahl Bereich 1 Postleitzahl Bereich 2
Zahnlabor Logo
Dental Suchmaschine

In die Suchmaschine eintragen!

 Dental Verzeichnis Dental Verzeichnis
 Zahnärztlicher Notdienst Zahnarzt Notdienst
 Apotheken Notdienst Apotheken Notdienst neu!
 Private Krankenversicherung PKV Krankenversicherung
  Berufsbekleidung
 Dental News Dental Firmennews
 Dental FAQ Zahn FAQ (häufige Fragen)
 Zahnlexikon Zahn Lexikon
 Zahnwissen Zahn Wissen
 Dental Forum Zahn Forum
 Dentalgalerie Dental Foto Galerie
 Dentalsuchmaschine Dental Suchmaschine

 Top-Suchanfragen:
  1. zahn
  2. zahnarzt
  3. dental
  4. kiefer
  5. berlin
  6. mac zahn
  7. Notzahnarzt
  8. zahnnummerierung
  9. kindergebiss
  10. zahnkleber
  11. zahnnummern
  12. kieferentzündung
  13. Zahnhalsentzündung
  14. Zahnarztbesteck
  15. Notzahnarzt in Berlin
 Dental Newsletter Dental Newsletter

MKG Chirurgen

Mund Kiefer Gesichts Chirurgie


MKG Chirurgen nach Postleitzahl-Bereich
PLZ Karte Suche nach Postleitzahl
Bereich 0xxxx
Bereich 1xxxx
Bereich 2xxxx
Bereich 3xxxx
Bereich 4xxxx
Bereich 5xxxx
Bereich 6xxxx
Bereich 7xxxx
Bereich 8xxxx
Bereich 9xxxx

MKG Chirurg im Umkreis suchen
Suchen im Umkreis
Umkreissuche MKG Chirurgen

MKG Chirurgen alphabetisch
Suchen nach Alphabet
 Alphabetische Liste aller eingetragenen MKG Chirurgen


Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG), fachspezifisch Kranio-Maxillo-Faziale Chirurgie genannt, nimmt innerhalb der Medizinberufe eine Sonderposition ein. Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelten sich innerhalb der Zahnmedizin acht Spezialgebiete, wovon heute in den Vereinigten Staaten jedes eine eigene Fachzeitschrift sein eigenes nennen kann, welche von eigenen Kommissionen kontrolliert werden. Die bekanntesten darunter sind "Kieferorthopädie" (1930), "Oralchirurgie" (1930), "Mundpathologie" (1948), "Zahnersatzkunde" (1948), "Öffentliche Zahngesundheit" (1951) als auch "Pulpaerkrankungen" (1964). Die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie erweitert in den Bereichen der Neuro- und Plastischen Chirurgie das Berufsbild um einiges.

Der Disziplin der Kieferorthopädie, die "Urmutter" der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts große Aufmerksamkeit geschenkt und in der Literatur erschienen viele Artikel darüber. Hauptsächlich widmete sich der zahnärztliche Berufsstand den Unregelmäßigkeiten der Zähne. Die Oralchirurgie folgte kurz darauf als eigenständiges Fachgebiet der Zahnheilkunde. James E. Garretson (1828 - 1895), der oftmals als Gründer des Faches gilt, erhielt 1856 einen akademischen Titel in Zahnmedizin und 1859 einen Titel in Allgemeinmedizin in Philadelphia. 1869 gab er das erste Lehrbuch für Mundchirurgie heraus, A Treatise on the Diseases and Surgery of the Mouth, Jaws and Associated Parts.

Die Sonderstellung der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie ergibt sich aus der staatlich vorgegebenen Doppelausbildung zum Human- als auch Zahnmediziner mit anschließender vierjähriger Weiterbildungszeit, die einen so genannten "OP-Katalog" beinhaltet. Dieser schreibt unter anderem eine Tätigkeit entweder als HNO-Arzt, Anästhesiologe oder Neurochirurgen mit mindesten zwei Jahren Stationsdienst vor. Daraus ergibt sich unter anderem die Erlaubnis zu kosmetisch-ästhetisch-chirurgischen eingriffen, welche das Hauptbetätigungsfeld der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie ausmachen, wobei die Schwerpunkte auf der funktionellen und ästhetischen Rehabilitation von Patienten im Bereich Kauen, Schlucken und Sprechen liegt. Im Bereich von Mund, Kiefer und Gesicht treffen auf relativ kleinem Raum sehr komplexe anatomische Strukturen aufeinander, welche von dieser medizinischen Disziplin bestens abgedeckt werden. Des Weiteren beschäftigt sich die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie mit Behebungen von Fehlbildungen und Formveränderungen der Zähne, Mundhöhle, Kiefer und Gesicht sowie der Wiederherstellung der Gesichtsstruktur nach einer Tumorbehandlung und Unfällen. Für diese abwechslungsreichen und vielschichtigen Aufgabenfelder sind die Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie besonders gut gerüstet.





Eintrag Login
 Status: Nicht eingeloggt
Username:
Passwort:
Passwort vergessen?

-Anzeigen-

Link uns | AGB | Sitemap
Eintragstypen | Werbung
Kontakt | Impressum