Zahnlabor Logo
Dental Suchmaschine

In die Suchmaschine eintragen!

 Dental Verzeichnis Dental Verzeichnis
  Dentallabor München
 Zahnärztlicher Notdienst Zahnarzt Notdienst
 Apotheken Notdienst Apotheken Notdienst neu!
 Private Krankenversicherung PKV Krankenversicherung
  Berufsbekleidung
 Dental News Dental Firmennews
 Dental FAQ Zahn FAQ (häufige Fragen)
 Zahnlexikon Zahn Lexikon
 Zahnwissen Zahn Wissen
 Dental Forum Zahn Forum
 Dentalgalerie Dental Foto Galerie
 Dentalsuchmaschine Dental Suchmaschine

 Top-Suchanfragen:
  1. zahn
  2. zahnarzt
  3. dental
  4. kiefer
  5. Notzahnarzt
  6. berlin
  7. zahnnummerierung
  8. kindergebiss
  9. zahnnummern
  10. zahnkleber
  11. kieferentzündung
  12. Zahnhalsentzündung
  13. mac zahn
  14. Zahnarztbesteck
  15. Notzahnarzt in Berlin
 Dental Newsletter Dental Newsletter

  Ich bin... Besucher/Patient
  Ich bin... Mediziner
  Ich bin... Techniker

Milchzähne

Die ersten 20 Zähne im menschlichen Milchgebiss entstehen ab der sechsten bis achten Woche vor der Geburt und werden Milchzähne genannt. Der Zahndurchbruch beginnt mit dem Erscheinen der zentralen Schneidezähne im Unterkiefer (im Alter von acht Monaten) und dauert, bis im Alter von sechs Jahren die ersten bleibenden Backenzähne erscheinen.

Milchgebiss

Die Milchzähne treten üblicherweise in folgender Reihenfolge hervor, wobei die Zähne des Unterkiefers im Allgemeinen zuerst erscheinen:
  • Zentrale Schneidezähne: im Alter von ca. 8 - 10 Monaten
  • Seitliche Schneidezähne: im Alter von ca. 11 - 13 Monaten
  • Erster Backenzahn: im Alter von ca. 16 Monaten
  • Eckzahn: im Alter von ca. 19 - 20 Monaten
  • Zweiter Backenzahn: im Alter von ca. 27 - 29 Monaten
Diese Durchbruchszeiten dienen jedoch als Anhaltspunkt, und können bei Buben etwas länger andauern. Die letzten Milchzähne fallen mormalerweise im Alter von 11 bis 12 Jahren aus, können aber in Einzelfällen viele Jahre integriert bleiben, wenn z.B. der permanente Zahn darunter nicht angelegt ist.

Milchzähne brauchen einen besonderen Kariesschutz, weil sie einen weicheren, noch nicht vollständig ausgereiften Zahnschmelz besitzen. Sie werden zwischen dem 5. bis 13. Lebensjahr durch die bleibenden Zähne ersetzt und ergänzt und dienen bis zu diesem Zeitpunkt zur Zerkleinerung der Speisen und als Platzhalter für das bleibende Gebiss.

Manchmal haben Säuglinge schon bei der Geburt durchgebrochene Milchzähne, welche "dentes connati" genannt werden. Diese können beim Stillen die Brustwarzen verletzen und deshalb mit Schutzkappen geschützt werden. Beispielsweise sollen der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. und auch Sissi solche "dentes connati" gehabt haben.

Wie die bleibenden Zähne haben Milchzähne Zahnwurzeln. Selten sind im Milchgebiss Unregelmäßigkeiten festzustellen.

Siehe auch Milchzahnschema, Karies, Kontaktkaries, Zahnputztechnik, und unseren Spezialartikel - In welchem Alter beginnt das Zähneputzen?

Suchbegriffe: Kinderzahn, Kinderbackenzähne, Kinderfrontzähne, Kindergebiss, Kinderzähne, Milchmolaren, Durchbruchszeiten, wann kommt welcher Milchzahn, wann kommen die Milchzähne, Durchbruchzeiten, Zahnen bei Säuglingen, Ausfall der Milchzähne, wann bekommen Babys ihre ersten Zähne, Skizze Kindergebiss, Kindergebiss zahnausfall, Aufbau des Kindergebisses, ausfallende Milchzähne, Milchzahn wackelt, Babyzahn, Babyzähne, Babyzähnchen, Zahnplan, wackelnder Milchzahn, wie viele Zähne hat ein Kindergebiss, Milchzahn verlieren, Zahnungsübersicht, wie viele Zähne hat ein Milchgebiss und welche, Durchbruch von Milchzähnen, Zähne wackeln, wackelnde Zähne

zurück

Sie sollten Informationen aus dem Internet niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Zahnarzt/Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie niemals Medikamente (oder Heilkräuter) ohne Absprache mit Ihrem Zahnarzt/Arzt oder Apotheker ein!





Eintrag Login
 Status: Nicht eingeloggt
Username:
Passwort:
Passwort vergessen?

-Anzeigen-

Link uns | AGB | Sitemap
Eintragstypen | Werbung
Kontakt | Impressum

Interessante Webseiten