Zahnlabor Logo
Dental Suchmaschine

In die Suchmaschine eintragen!

 Dental Verzeichnis Dental Verzeichnis
 Zahnärztlicher Notdienst Zahnarzt Notdienst
 Apotheken Notdienst Apotheken Notdienst neu!
 Private Krankenversicherung PKV Krankenversicherung
  Berufsbekleidung
 Dental News Dental Firmennews
 Dental FAQ Zahn FAQ (häufige Fragen)
 Zahnlexikon Zahn Lexikon
 Zahnwissen Zahn Wissen
 Dental Forum Zahn Forum
 Dentalgalerie Dental Foto Galerie
 Dentalsuchmaschine Dental Suchmaschine

 Top-Suchanfragen:
  1. zahn
  2. zahnarzt
  3. dental
  4. kiefer
  5. berlin
  6. mac zahn
  7. Notzahnarzt
  8. zahnnummerierung
  9. kindergebiss
  10. zahnkleber
  11. zahnnummern
  12. kieferentzündung
  13. Zahnhalsentzündung
  14. Zahnarztbesteck
  15. Notzahnarzt in Berlin
 Dental Newsletter Dental Newsletter

Zahnschmerzen

Es gibt mehrere Ursachen für Zahnschmerzen und unterschiedliche Schmerzstellen.
Meist ist der Auslöser für Zahnschmerzen im herkömmlichen Sinn eine unbehandelte Zahnkaries. Der Schmerzbereich lässt sich gut auf die Zahnkrone lokalisieren. Wie entsteht jedoch der Zahnschmerz. Das innere Drittel des Dentins zur Pulpa hin (PräDentin) ist berührungsempfindlich, da sich hier vereinzelt Endäste sensibler Nerven wieder finden. Der Schmerz entsteht dort durch Flüssigkeitsverschiebungen, die durch osmotisches Gefälle Nerven im inneren Drittel reizen können und durch Weiterleitung des Reizes durch die Odontoblasten zur Wurzel hin. Siehe Karies.
Weiterhin gibt es auch noch Entzündungen, die sich im Bereich der Zahnwurzel oder im Kieferknochen an der Zahnwurzelspitze befinden. Diese können von Schwellungen begleitet werden, und das pulsierende Schmerzgefühl kommt aus dem knöchernen Kieferbereich. Entzündliche Prozesse führen zu Mehrdurchblutung der Pulpa. Da der Abfluss begrenzt ist, kommt es zu einer Steigerung des Druckes im Pulpenkavum, weil sich die Pulpa nicht ausdehnen kann. Siehe auch Abszess, Wurzelbehandlung, Wurzelspitzenresektion, Endodontie.
Das Zahnen bei Kleinkindern oder auch der Durchbruch der Weisheitszähne ist meist mit starken Schmerzen und erhöhtem Speichelfluss verbunden. Siehe Gebiss.
Ebenso kann eine Parodontitis zu Zahnschmerzen führen. Bei diesem Leiden ist nicht die Zahnkaries, sondern das entzündete Zahnfleisch die Ursache der Schmerzen. Siehe Professionelle Zahnpflege.
Häufig reagieren Zähne auch auf Kaltes oder Heißes mit stechendem Schmerz. Dies kann auf eine Überempfindlichkeit der Zahnhälse oder auf eine beginnende Karieserkrankung, Parodontitis oder Gingivitis hinweisen. Siehe Zahnpaste.
Probleme mit schlecht sitzenden Zahnprothesen, Zahnspangen oder auch Druckstellen können sehr heftige aber gut lokalisierbare Schmerzen hervorrufen. Siehe auch Druckstelle, Spange.
Um Zahnschmerzen zu beruhigen sollten Sie vermeiden, dass Kaltes, Heißes direkt mit den Zähnen in Berührung kommt, und keine starke Kaubelastung erfolgt. Ein probates Mittel ist die Kühlung der betroffenen Schmerzzone. Zahnschmerzen können oft auch durch allgemeine Infektionen wie Angina oder Erkältungen oder auch freiliegende Zahnhälse hervorgerufen werden.
Wenn jedoch plötzlich Schwellungen, oder anhaltende und ständig wiederkehrende Zahnschmerzen unbekannter Ursache auftreten, müssen Sie umgehend Ihren Zahnarzt aufsuchen! Siehe auch Schmerzmittel, Odontalgie, Zahnweh, pochende Zahnschmerzen, kälteempfindlicher Schmerz, Klopfen im Zahn, Notdienst.

zurück

Sie sollten Informationen aus dem Internet niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Zahnarzt/Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie niemals Medikamente (oder Heilkräuter) ohne Absprache mit Ihrem Zahnarzt/Arzt oder Apotheker ein!





Eintrag Login
 Status: Nicht eingeloggt
Username:
Passwort:
Passwort vergessen?

-Anzeigen-

Link uns | AGB | Sitemap
Eintragstypen | Werbung
Kontakt | Impressum